Salzwedel. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr soll es in diesem Jahr am Sonnabend, 7. Mai, eine Neuauflage der Kleinen Friedensfahrt in der Salzwedeler Innenstadt geben. Die Radsportenthusiasten des Radsport 09-Salzwedel organisieren diese Veranstaltung gemeinsam mit der Werbege- meinschaft der Hansestadt und der Allgemeinen Ortskrankenkasse Sachsen-Anhalts. Teilnehmen können alle Männer, Frauen und Kinder, die Spaß am Radsport haben, freut sich Organisator Peter Rechenberg auf zahlreiche Teilnehmer, nicht nur aus Salzwedel. Unter anderem werden Gäste aus Bad Bevensen, Uelzen und Lüchow-Dannenberg erwartet, kündigt Peter Rechenberg an.

Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 30. April möglich über die E-Mail-Adresse Radsport09-salzwedel@gmx.de oder über die Homepage der Radsportler. Für weitere Fragen und Informationen stehen Peter Rechenberg unter der Telefonnummer (0 39 01) 3 49 75 und Carsten Tonn unter (0 39 01) 30 21 91 zur Verfügung.

Am 7. Mai beginnen die Rennen für die Kinder und Jugendlichen um 10 Uhr, die Jedermann-Rennen ab 13 Uhr. Bei den Jedermann-Rennen werde ein Startgeld von 15 Euro erhoben, so Peter Rechenberg weiter. Die Startnummern werden ab 9 Uhr ausgegeben.

Sturzhelm ist Pflicht

Die Veranstalter fordern verkehrssichere Fahrräder, die mit zwei unabhängig voneinander funktionierenden Bremsen ausgestattet sind. Schaltungen sind zugelassen, Beleuchtungen keine Pflicht. Alle Teilnehmer müssen jedoch einen Sturzhelm tragen. "Bei den Jedermann-Rennen sind ebenfalls alle Fahrräder zugelassen. Sollten dabei auch lizenzierte Fahrer am Start sein, werden diese extra gewertet", erläutert Peter Rechenberg weiter.

Besonders freut sich Rechenberg auf den Besuch von Radsport-Prominenz in der Hansestadt. So wird Täve Schur wie bei der Premiere im vergangenen Jahr ebenfalls wieder mit dabei sein, des Weiteren Axel Peschel, 1968 Gewinner der Friedensfahrt, und Wolfgang Wesemann. Wer es im Laufe des Tages noch nicht geschafft haben sollte, von den Ehrengästen ein Autogramm zu ergattern, kann dieses am 7. Mai ab 18 Uhr im Bürgermeisterhof nachholen. Dann ist eine Autogrammstunde geplant, kündigt Peter Rechenberg an.

Die Mitglieder des Radsport 09-Salzwedel wollen bei der Organisation die im vergangenen Jahr gesammelten Erfahrungen nutzen. So sollen etwa die Anwohner der betroffenen Straßen vorab informiert und gebeten werden, ihre Autos sicherheitshalber an diesem Tag an anderer Stelle zu parken.

Das Ziel der Radsport 09-Mitglieder: Die Kleine Friedensfahrt soll ein fester Bestandteil der Veranstaltungen in Salzwedel werden.

www.radsport09-salzwedel.de