Die Feuerwehr Brunau bewirbt sich um die Mega-Ei-Party, die die Volksstimme, radio SAW und die Mitteldeutsche Zeitung am Ostersonnabend veranstalten. Die Wehrmitglieder und ihre Unterstützer hoffen so, wieder mehr Gäste zu ihrem Feuer locken zu können.

Brunau. Seit gut vier Wochen ist die zehnjährige Sophie-Marie Gagelmann Mitglied der Jugendfeuerwehr in Brunau. Am Mittwochabend kam sie mit weiteren Wehrmitgliedern und Freunden zum Osterfeuerplatz. "Ich wünsche mir ganz doll, dass wir das Mega-Ei gewinnen", sagte die junge Brunauerin. Sie freue sich besonders auf die Moderatoren, die sie aus dem Radio kennt und die Musik. Zustimmung gab es von Sarah Modrow (11), die ebenfalls in der Jugendwehr mitmacht, und "sehr stolz wäre, wenn Brunau ausgewählt wird", wie sie sagte.

Sieben Mitglieder hat die Nachwuchstruppe der Brunauer Feuerwehr, und alle waren am Mittwochabend dabei, als es um die Bewerbung um das Mega-Ei ging. Direkt vor Ort, auf dem Osterfeuerplatz, auf dem schon das Feuerholz aufgestapelt ist, gab es erste Absprachen, was im Falle des Falles zu tun ist.

Sandra Heuer hat den Stein ins Rollen gebracht und sich um die Mega-Ei-Party von Volksstimme, radio SAW und Mitteldeutscher Zeitung - bei der unter anderem Ute Freudenberg zu erleben sein wird - beworben. "Die Feuerwehr richtet seit vier Jahren das Osterfeuer aus, leider kommen von Jahr zu Jahr weniger Leute, um dabei zu sein", sagte Heuer. Die Wehr hoffe, mit dem Mega-Ei in diesem Jahr ein Vielfaches an Besuchern anzuziehen und "richtig Pepp" in das Zusammensein am Feuer am Ostersonnabend zu bringen, das um 19 Uhr mit dem Fackelumzug beginnt.

Für gewöhnlich gibt es dann Bratwurst, Steaks und Getränke sowie Fahrten mit dem Feuerwehrauto für die Kinder. Falls das Mega-Ei tatsächlich in Brunau aufschlägt, wollen sich Feuerwehrleute natürlich noch etwas Besonderes für die Gäste einfallen lassen und das Angebot erweitern. "Dafür hoffen wir auf Unterstützung von allen Brunauern", so Sandra Heuer. Und die wird es sicherlich geben. Denn die Feuerwehr ist auch stets zur Stelle, wenn die anderen Vereine oder die Gemeinde bei Veranstaltungen Hilfe benötigt. Zudem organisieren die Aktiven das Maibaumaufstellen, Schrottsammlungen, Fackelumzüge und vieles mehr. Voraussetzungen für die Mega-Ei-Party, wie ausreichend Platz, Stromversorgung und ähnliches seien gegeben. Bewerbungen sind noch bis zum 13. April möglich.

www.volksstimme.de/megaei

Bilder