Unterricht zum Anfassen - das ist in der Jeetzeschule Salzwedel nicht nur eine Floskel, sondern ein großer Teil der Neigungskurse. Die Jungen und Mädchen des Hörspielneigungskurses verbrachten vor zwei Wochen ein Wochenende in Leipzig, um beim Radiosender Blau ihre selbstgeschriebenen Werke zu produzieren. Morgen Abend ist das Ergebnis ab 18 Uhr via Internet zu hören.

Salzwedel. Unter Hörspiel versteht man im Allgemeinen eine akustische Inszenierung eines Stückes mit verteilten Rollen, das mit Tönen und Musik unterlegt wird. Seit diesem Schuljahr treffen sich zehn Jungen und Mädchen der Jeetzeschule im Rahmen des Neigungskurses Hörspiel, um von 8.15 bis 9.35 Uhr mehr über die Kunstform zu erfahren. Das Wissen der Schüler geht dabei weit über die Theorie hinaus. Jeder von ihnen hat im Rahmen des Kurses ein eigenes Hörspiel geschrieben. Mit ihren Skripten und dem Tonmaterial ging es vor zwei Wochen für die Mitglieder auf große Fahrt nach Leipzig. "Während des Wochenendes waren wir beim Radiosender Blau und haben dort unsere Hörspiele produziert", sagte Nele Sakuth. Bevor es aber an die Mikros ging, bekamen die Schülererst einmal eine Funkhausführung samt Einführung in die Technik. "Das war gar nicht so schwer. Komisch war aber nur, sich selbst zu hören", gestand Cayne Vejvoda, der beim Unterlegen seiner Geschichte mit den passenden Tönen ebenso viel Fantasie bewies wie seine Mitschüler. "Das hat richtig Spaß gemacht zu hören, wie sich das anhört, was wir uns alle selbst ausgedacht haben in der Schule", so Natalie Schulz.

Ihr Hörspiel befasst sich mit einem Konflikt zwischen einem Vater und einem Sohn um einen Tanz. Nele Sakuth erzählt von zwei Mädchen, die den gleichen Freund haben. Lydia Zahn erzählt von einem Super-Girl, Josefine Bellmann lässt eine Katze verschwinden. Marian Kleyers Hauptfigur, ein Skater, gelangt zu Geld. Julia Nettelbeck begleitet eine Maus in die französische Hauptstadt Paris. Marie Bode befasst sich mit Fußballspielerinnen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Da Ophelia Spiller nicht mit an der Reise nach Leipzig teilnehmen konnte, sprang kurzerhand Leah Riethmüller ein, um zusammen mit den Mitgliedern des Neigungskurses Ophelias Hörspiel aufzunehmen. Nach viereinhalb Stunden waren alle Geschichten im Kasten. "Übernachtet haben wir übrigens bei einer Tagesmutter, wo man auch in einer Hängematte schlafen konnte", berichtete Marie Bode. Zum Ausflugsprogramm der Salzwedeler Schüler gehörte auch der Besuch des Stücks "Die wilden Schwäne" des Jugendtheaters Leipzig.

Die Hörspiele des Neigungskurses sind morgen ab 18 Uhr über den Online-Stream von Radio Blau unter der Rubrik "Jung & Blau" zu hören.

www.radioblau.de

 

Bilder