Salzwedel (obe). Sehr zahlreich ist das Publikum am Freitag zum Musical "Anatevka" ins Salzwedeler Kulturhaus geströmt und hat es fast bis auf den letzten Platz gefüllt (wir berichteten). Genau die richtige Gelegenheit, dachten sich auch Freunde und Förderer des Theaters der Altmark. Mit einem kleinen Stand im Foyer informierten sie über ihre Vereinsarbeit und versuchten, neue Mitglieder zu gewinnen.

Sie wissen um das gute Angebot des Kulturhauses, auf dessen Spielplan das Theater der Altmark mit zahlreichen Aufführungen vertreten ist. "Das Anliegen des Vereins ist es, das Theater der Altmark zu stärken und sich für den Erhalt des Theaters als künstlerisch freien und unabhängigen Kulturträger zu engagieren. Aus diesem Grund sind wir zweimal im Jahr hier in Salzwedel", erklärte Vorsitzende Daniela Frankenberg, "wissen wir doch, dass hier sehr viele kulturinteressierte Menschen zu finden sind."

Zurzeit gehören dem Verein 71 Mitglieder an, darunter 17 aus der westlichen Altmark. Der Verein existiert seit dem 6. September 1997 und konnte sich seitdem über stetig steigende Mitgliederzahlen freuen. "Unsere Mitglieder genießen auch einige Vorteile", erläuterte Vorstands- mitglied Gudrun Wilke. So erhalten sie einen Preisnachlass von 20 Prozent auf die Theaterkarten. Die neue Spielzeit wird in einer Sonderveranstaltung vorgestellt und die Mitglieder haben die Möglichkeit, auch einmal bei den Proben dabei zu sein.

"Seit 2002 ermittelt der Verein für jede Spielzeit aus dem Ensemble und den Gastschauspielern Theaterpreisträger", so Gudrun Wilke. "Zum Ende der Spielzeit findet auf der großen Bühne die Preisverleihung statt. In diesem Jahr jährt sich die Preisvergabe zum 10. Mal." Als Preisträgerin für die Spielzeit 2009/2010 wurde Frederike Duggen prämiert. Weitere Informationen gibt es unter www.theaterverein-stendal.de, per Telefon (03931) 25 27 73 oder (0177) 26 68 56 91 oder per E-Mail foerderverein@tda-stendal.de.