Salzwedel. Ganz wie zu Zeiten der historischen Hanse wollen sich die Mitglieder der Salzwedeler Volkstanzgruppe Fitschebeen zum 28. Internationalen Hansetag präsentieren. Das gilt nicht nur für ihre künstlerische Darbietung, sondern vor allem auch für ihre Kleiderordnung. Denn bei der Kostümwerkstatt Tangermünde haben sich die zehn Damen und neun Herren mittelalterliche Trachten ausgeliehen.

" Es sind etwas feinere Sachen ", erklärt Tanzlehrer Thomas Ansgar Müller. Schließlich passt auch der extra für das Großereignis in Salzwedel einstudierte Tanz eher in erlauchtere Kreise. " Es ist eine Allemande aus dem 16. Jahrhundert ", sagt Müller. Diese sei damals vor allem am Hofe getanzt worden. Wesentliche Bestandteile der Choreografi e : ein vornehmes Schreiten und Neigen. Die ausgelasseneren Tänze des gewöhnlichen Volkes seien einst eher durch Hüpfen und Springen geprägt gewesen, sagt der Fitschebeen-Chef.

Wann und wo die Tanzgruppe während des Hansetages auftreten wird, stehe bislang noch nicht fest. Die detaillierten Termine sollen in den nächsten Tagen besprochen werden, so Müller. Auf alle Fälle wollen die Fitschebeen-Mitglieder auch mittelalterlich kostümiert durch die Straßen ziehen.