Passanten, die in dieser Woche über die Salzwedeler Burgstraße schlendern, könnte möglicherweise ein seltsames Flüstern aus dem Untergrund begegnen. Denn Dr. Nicolas Nowack hat seinen optischen Poesiepfad vertont. Mit einem " sprechenden Gullydeckel " wirbt der 46-jährige Schriftsteller für sein Buch " Hier entsteht demnächst ein Sinn ".

Salzwedel. Die Suche nach dem Sinn des Lebens hält Dr. Nicolas Nowack für ein zentrales menschliches Grundbedürfnis. Als Psychiater muss er es schließlich wissen. " In der Politik wird die Frage, was sinnvoll für die Bürger ist, gar nicht aufgegriffen. Da geht es nur um Budgetfragen ", kritisiert er.

Was er bei den Politikern vermisst, fordert er mit seiner anlässlich der Landesliteraturtage 2003 geschaffenen " LiteraTour " von den Salzwedelern und seinen Gästen ein : das Mitdenken. Den optischen Poesiepfad, der sich im ganzen Stadtgebiet über 50 Schilder erstreckt, hat er jetzt durch eine akustische Komponente ergänzt : Dr. Nowack hat seine sinnhaften Sprüche vertont. Bereits beim EuroLand-Art-Festival vor zwei Jahren sorgte er mit dieser außergewöhnlichen Literaturpräsentation für Gesprächsstoff. Jetzt hat er einem Gully vor der Salzwedeler Buchhandlung an der Burgstraße Leben eingehaucht. Oder besser gesagt, einen CD-Player im Untergrund versenkt, der nonstop Nowack ‘ sche Verse unters Volk bringt. Wer sich in seine Poesie vertiefen möchte, kann nebenan im " Lese-Land " gleich das Buch " Hier entsteht demnächst ein Sinn " erwerben. Es dokumentiert nicht nur den bundesweit einzigartigen Poesiepfad, sondern liefert auch viele Hintergrundinformationen dazu. Bis zum Wochenende wird die Lesung aus der Kanalisation zu den Geschäftszeiten der Buchhandlung andauern.

Mit einer anderen akustischen Installation will Dr. Nowack beim Internationalen Hansetag erneut aufhorchen lassen.