Salzwedel. Salzwedel und Uelzen haben jahrhundertealte Verbindungen zueinander. Angesichts des bevorstehenden Hansetages 2008 wollen die Salzwedeler diese nun wieder etwas auffrischen. Dafür nutzen sie auch eine gemeinsame Verbindung aus etwas jüngerer Zeit: die Amerika-Linie.

Am 6. Juni 2008 soll eine historische Dampflok von Salzwedel nach Uelzen fahren. Die Niedersachsen wollen ihre Gäste aus der benachbarten Hansestadt herzlich empfangen: Unter anderem sind die Besichtigung des Hundertwasserbahnhofes, der Marienkirche mit der hanseatischen Hauptattraktion, "der goldenen Kogge" aus dem 17. Jahrhundert, eine kleine Stadtführung und ein Empfang im Rathaus geplant.

Diese alte Ost-West-Verbindung auf Schienen wird nach wie vor stark frequentiert. Daher darf die Fahrt der Dampflok auf dieser Strecke an dem Tag den Bahnverkehr nicht beeinträchtigen. "Wir sind noch in der Planung", erklärt Burkhard Bohn von den Dampflokfreunden Salzwedel. Die offizielle Anfrage ist gestellt, nun gilt es noch, die Genehmigung der Deutschen Bahn AG abzuwarten. Bohn ist zuversichtlich, schließlich ist es nicht die erste Fahrt dieser Art zwischen beiden Städten. "Vor einigen Jahren gab es Dampflokfahrten zur Adventszeit", erinnert Bohn. Am 7. und 8. Juni 2008 wollen die Eisenbahnfreunde ihren Lokschuppen öffnen.