Salzwedel - Fast perfektes Wetter, eine volle Innenstadt, zwei tolle Partyabende, ein interessanter Hansemarkt und zwei Jubiläen von Salzwedeler Musikvereinen an den Nachmittagen haben das diesjährige Hansefest zu einem Erfolg werden lassen. " Das neue Konzept ist aufgegangen ", freute sich Jürgen Kupfer von der veranstaltenden Werbegemeinschaft.

Bis auf den gestrigen verregneten Vormittag meinte es der Wettergott diesmal gut mit dem Salzwedeler Hansefest. Stadt, Jeetze-Landschaftssanierung, Sparkasse Altmark West und die Werbegemeinschaft können als Veranstalter zufrieden sein. Schließlich war das zurückliegende Wochenende eine kleine Generalprobe für den 28. Internationalen Hansetag 2008.

Nach dem Auftakt am Freitagabend mit der " Spider Murphy Gang " eröffnete ein Friedfischhegeangeln im Pfefferteich den Sonnabend. Zehn Petrijünger zogen etliche Weißfi sche heraus. Den größten Fang machte Michael Krause, der eine 40 Zentimeter lange Brasse an der Angel hatte. Auf Platz zwei folgte Ricardo Riebe ( 33-Zentimeter-Schleie ) vor Christoph Kühn ( 26-Zentimeter-Brasse ). Nach der Bestandskontrolle übten sich die Angler im Park des Friedens beim so genannten Casting, einem Zielwerfen mit der Angel.

Von der Laufgruppe " Arche " um Karl-Heinz Jehne organisiert, nahmen zwei Dutzend Sportler am Mittag den 5. Hanselauf in Angriff. Den Schnupperlauf über 800 Meter gewann Jonathan Gehrke vor Christiane Thürer und Elke Rieck. Neun Paare waren beim Zehntel-Marathon am Start. Hier siegten Hans-Joachim Budras / Christian Thürer, Michael Seidel / Nicole Thürer, Cynthia Freywald / Marcus Freiwald und Andreas Kramp / Marion Kramp in ihren Altersklassen. Holger Lorenz legte die 4, 2 Kilometer im Rollstuhl zurück.

Rund um die Mönchskirche präsentierten sich Gäste aus neun deutschen und niederländischen Hansestädten mit kulinarischen Spezialitäten aus ihrer Heimat. Zu ihnen gesellten sich eine Schmuck- und eine Töpferwerkstatt, Patchworkerin Karin Flacke, die Salzwedeler Klöppelfrauen, der Arbeitskreis Salzwedeler Altstadt und die Kleinkünstlerin Dörte Bekker. In der Mönchskirche zeigte der erst elfjährige Niklas Simke sein Talent an der Orgel. Ein Anziehungspunkt waren Stefan, Stefan und Liese von der Leipziger Gaukler-Formation " Scharlatan ". Sie ließen auf komödiantische Art mit ihrer Musik das Mittelalter aufl eben.

Am Sonnabend unterhielten bei der Radio-Brocken-Party die Coverbands " Tom Twist " und " Liverpool Boys " bestens mit Musik von den " Beatles " oder Elvis Presley.

Die Nachmittage im Burggarten waren den Jubiläen zweier Salzwedeler Vereine vorbehalten. Am Sonnabend lud die Chorgemeinschaft " Liederhain " zum Sängertreffen anlässlich des 125-jährigen Bestehens ein, gestern dann die Fanfarengarde zum 60. Geburtstag. Ihre Auftritte mit befreundeten Vereinen absolvierten sie vor voll besetzten Sitzbänken. " Das war besser, als wenn wir fremde Gruppen eingekauft hätten ", freute sich Jürgen Kupfer über die gute Zuschauerresonanz.

Eine Foto-Nachlese und alles zur Volksstimme-Plauderecke lesen Sie in der morgigen Ausgabe.