Gnadau (tli). Christian Bartels hat eine Antwort auf seine besondere Weihnachtskarte erhalten. Weil das in den Kellern stehende Grundwasser seit Wochen beherrschendes Thema ist, hat der Gnadauer mehrere Karten an die Fraktionsvorsitzenden der im Landtag vertretenden Parteien sowie an Gunnar Schellenberger (CDU) und Petra Grimm-Benne (SPD) verschickt. Das Foto zeigt aufgebockte Möbel, die sich im Kellerwasser spiegeln. "Fällt Weihnachten dieses Jahr ins Wasser?", ist zu lesen. Und weiter: "In diesem Jahr können Oma und Opa nicht kommen, denn ihr Zimmer steht unter Wasser".

Die Karte endet mit dem Wunsch an die Politiker, sich persönlich dafür einzusetzen, dass die Ursachen für den Grundwasseranstieg ermittelt und mit Hochdruck daran gearbeitet wird, das Wasser wieder deutlich unter das Kellerniveau abzusenken.

Mittlerweile ist eine Antwort des CDU-Fraktionsvorsitzenden Jürgen Scharf eingetroffen. Darin teilt er mit, dass Minister Onko Aikens das Thema am 10. Januar der CDU-Fraktion vortragen wird.