Staßfurt (bs). Kostensteigerungen von 30 und 40 Prozent innerhalb drei Jahren bei Benzin und Diesel veranlassen den Wasser- und Abwasserzweckverband Bode-Wipper, seiner Fahrzeugflotte eine andere Richtung zu geben. Schritt für Schritt soll der Fuhrpark nun auf verbrauchsärmere Antriebe umgestellt werden. Im Gespräch ist hier vor allem die Umstellung auf Erdgas.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitags-Ausgabe Ihrer Staßfurter Volksstimme sowie im Epaper.