Im Vereins-Domizil der Barbyer Heimatfreunde herrscht in diesen Tagen rege Betriebsamkeit. In nahezu jeder Ecke der Kulturhalle sind die Vereinsmitglieder aktiv.

Barby l In der Kulturhalle sägen, hämmern und malern die Männer des Vereins an den Dekorationselementen und dem Bühnenbild, wenn sie nicht gerade von Chorleiter Manfred Radke weiteren Feinschliff für die vielen neuen Lieder fürs aktuelle Programm bekommen. "Narren-Witz und Wiesn-Hits" lautet in diesem Jahr das Faschings-Motto der Barbyer Heimatfreunde. Das steht seit Oktober 2013 fest. Und seither wachsen die einzelnen Ideen wie Mosaiksteine zu einem Gesamtbild zusammen.

Gut zweieinhalbstündiges Programm wird geboten

Breiten Raum in dem gut zweieinhalbstündigen Programm nehmen bei den Heimatfreunden neben stimmungsvollen Liedern, Parodien und Büttenrede traditionell auch die vielfältigen Tanzdarbietungen ein. Unter Leitung von Anika Krause und Catharina Rust schwitzen die drei Tanzgruppen Woche für Woche, um die Choreographien möglichst bis zur kleinsten Nuance einzustudieren. Wieder und wieder müssen einzelne Passagen wiederholt werden, bis die "Chefinnen" zufrieden schließlich sind.

Anke Döring kommt ins Schwitzen

Auf ganz andere Art ins Schwitzen kommt derzeit Anke Döring. Mit Nadel, Faden und Nähmaschine schneidert sie vielen Akteuren mit viel Liebe zum Detail die passenden Bühnen-Outfits auf den Leib. Darüber hinaus zeichnet sie für das Training des gewichtigen Männerballetts verantwortlich.

Bis zur Premiere dauert es nicht mehr lange. Am Sonnabend, 8. Februar, heißt es um 20 Uhr im Barbyer "Rautenkranz" zum ersten Mal "Bühne frei!" für "Narren-Witz und Wiesn-Hits". Weitere Abendveranstaltungen gibt es im "Kranz" jeweils sonnabends ab 20 Uhr am 15. und 22. Februar. Zum "Närrischen Kaffeekränzchen" bitten die Heimatfreunde am Sonntag, 16. Februar, um 15.30 Uhr ebenfalls in Barbys ältestem Gasthof, dem "Rautenkranz".

Der Schlusspunkt unter die diesjährigen Faschingssession wird traditionsgemäßig mit dem Weiberfasching in der Kulturhalle gesetzt. Dann gibt es am Freitag, 7. März, ab 19 Uhr ein neues Programm, speziell für die holde Damenwelt.

Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen läuft bereits. Tickets gibt es jeweils donnerstags und freitags von 16 bis 18 Uhr in der Kulturhalle, Schloßstraße.

KartenbestellungenTelefon (039298) 659452 (bei Angela Kornmesser)

 

Bilder