Seit der Fahrkartenautomat am Bahnhof Calbe (Ost) defekt ist und die Deutsche Bahn den mobilen Ticketverkauf auf dem Marktplatz einstellte, ist bei vielen verärgerten Bahnkunden sprichwörtlich der Zug abgefahren. Bürgermeister Dieter Tischmeyer hat das Problem zur Chefsache erklärt.

Calbe l "Der Fahrkartenautomat wurde schon mehrfach durch Vandalismus stark zerstört und somit funktionsuntüchtig gemacht", sagt das Stadtoberhaupt. "Dies hat zur Folge, dass Bürger Zugverbindungen nicht nutzen und sich verstärkt, auch bei mir als Bürgermeister beschweren und nicht wissen, wo sie eine Fahrkarte lösen können, wenn sie nach Magdeburg oder nach Bernburg fahren möchten", beschreibt Dieter Tischmeyer die gegenwärtige Situation. Schließlich wurde die besagte Bahnstrecke erst im Dezember vergangenen Jahres zur "Teststrecke" mit Blick auf einen künftigen Erhalt der Bahnlinie Bernburg - Magdeburg und zurück deklariert, die von möglichst hohen Nutzerzahlen abhängt. Einen mobilen Vertriebsservice, den es bis zum vorigen Jahr auch auf dem Wochenmarkt in Calbe gab, stellte die Deutsche Bahn mittlerweile ein (Volksstimme berichtete). Somit ist es schwierig geworden, zu einer Fahrkarte zu kommen, beklagen zahlreiche Bürger.

Tischmeyer wandte sich daraufhin mit den Beschwerden an das Unternehmen. Zwar bietet die Deutsche Bahn (DB) über das Internet einen Fahrkartenkauf an, "aber hat dazu jeder die Möglichkeit?", fragt Tischmeyer rein rhetorisch. Für Fahrgäste ohne Internetanschluss stünden zusätzliche Bezugsquellen - beispielsweise die DB Reisezentren und Agenturen in Bernburg und Schönebeck - zur Verfügung, heißt es seitens der Bahn. "Aber dort müsste man ja erst mal hinkommen. Wie soll das gehen, ohne Fahrkarte?", kritisiert Tischmeyer auch diesen Punkt.

Die DB Regio AG teilte Tischmeyer mit, dass es die Unannehmlichkeiten, die den Fahrgästen derzeit durch defekte Fahrkartenautomaten entstehen, sehr bedauert und die Reparatur der Automaten höchste Priorität besitze. "Bürger, die an Haltestellen zusteigen, wo ein Fahrkartenautomat defekt ist, können ohne Probleme im Zug eine Fahrkarte ohne Nachlösegebühr beim Zugbetreuer lösen", sagt Tischmeyer. Voraussetzung sei eine sofortige Meldung beim Zugbetreuer gleich nach dem Zusteigen.

Für Reisende, welche die Direktverbindung Bernburg - Nienburg - Calbe (West) - Calbe (Ost) - Schönebeck - Magdeburg und zurück nutzen, können alternativ direkt im Dieseltriebwagen der Elbe-Saale-Bahn Fahrkarten an einem Bordautomaten lösen. "Hier dürfte es also keine Probleme geben", sagt Tischmeyer.

Darüber hinaus hat er den Bahnhaltepunkt Calbe (Stadt), der einst am Bahnübergang in der Salzer Straße geplant war, noch nicht zu den Akten gelegt. In Kürze soll es Gespräche zu einer mobilen Übergangslösung geben, kündigt Tischmeyer an.