Schönebeck l Wenn heute das Taxi vorfährt, werden sich Brigitta und Wolfgang du Moulin an eine heitere Episode ihrer Hochzeit vor 50 Jahren erinnern. Das Taxi eines Schönebecker Unternehmers war lange bestellt, ließ das Paar aber am wichtigsten Tag im Leben warten. Minute um Minute verging. Erst eine halbe Stunde später stand der Wagen vor der Tür. "Dann mussten wir noch schnell nach Felgeleben, um den Brautstrauß zu holen", erinnert sich Brigitta du Moulin. Die Folge: Das Paar kam zu spät ins Rathaus zur Trauung. Eine andere Hochzeitsgesellschaft wurde vorgezogen.

Heute haben die du Moulins beim Nachfolgebetrieb ein Taxi bestellt, denn es ist ein kleine Feier geplant. Schon in den vergangenen Tage warfen das Fest heute und die goldene Hochzeit ihre Schatten voraus: Pressetermin, Einladung des Oberbürgermeisters und eben das Zusammentreffen mit der Familie sowie Bekannten.

Wenn heute die 72-Jährige und der 74-Jährige an ihre Kennenlernzeit zurückdenken, geraten sie ins Schwärmen. Beide haben sich nämlich beim Tanz erstmals gesehen. "Wissen Sie, damals war noch was los. An jeder Ecke wurde zum Tanz eingeladen", berichtet Wolfgang du Moulin.

So ein Abend war es, der die Wege von Brigitta und Wolfgang kreuzen ließ. Es war Liebe auf dem ersten Blick. Als der junge Mann wenige Tage später nach dem Kennenlernen Geburtstag hatte, lud er seine Angebetete ein. Es funkte und wurde die große Liebe. Eineinhalb Jahre später gaben sie sich das Ja-Wort.

Beide verschlug es in den Kriegswirren nach Schönebeck: Sie kommt aus dem Mecklenburgischen, er aus Essen. Das Glück ist perfekt, als zwei Töchter die kleine Familie bereichern. Doch nach der Wende ereilt das Schicksal die du Moulins gleich doppelt: 2006 und 2010 sterben ihre Töchter.

Heute sind der Enkel und der Schwiegersohn der familiäre Rettungsanker. Sie haben sich zur goldenen Hochzeit eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen. Was das sein wird, weiß das Paar noch nicht. Das Geheimnis wird erst später gelüftet.