Die Rosenburger Karnevalisten absolvieren in diesem Jahr eine außergewöhnliche Saison. Spielstätte ist das Wirtshaus Rosenburger Hof, weil die Mehrzweckhalle saniert wird.

Von Thomas Linßner

GroßRosenburg l Das "Hochwasser `13" hat noch immer Auswirkungen auf Sport- und Kulturveranstaltungen. So hat der Sportverein im Seegarten zurzeit kein Vereinsheim mehr und muss warten, bis es saniert wird. Das Gelände des Reit- und Fahrvereins ist so stark geschädigt, dass die Mitglieder in Erwägung ziehen aufzugeben, das Feuerwehrgebäude und die Kindertagestätte waren überflutet und auch die Rosenburger Mehrzweckhalle traf es.

Glück im Unglück hatte der Rosenburger Kultur- und Carnevalsverein (RCV). Das Hochwasser machte zwei Meter vor der Eingangstür seines Vereinshauses halt. Nur der Keller war total überflutet. "Einige Risse und Absenkungen am Haus sind zu verkraften und die totalgeschädigte Heizung ist erneuert worden", sagt Vereinsvorsitzender und Ortsbürgermeister Michael Pietschker.

In der traditionellen Spielstätte der Rosenburger Narren, der Mehrzweckhalle, kann in dieser Saison kein Karneval stattfinden, da das Parkett und einige andere Dinge gegenwärtig erneuert werden.

So musste der RCV eine Lösung suchen, den Karneval nicht ausfallen zu lassen. Nach Gesprächen mit dem Wirt des "Rosenburger Hof" wurden die Veranstaltungen dorthin verlegt. "Eine nicht ganz so einfache Sache, da der RCV in der Mehrzweckhalle ganz andere Dimensionen gewöhnt ist", gesteht Pietschker.

Kinderfasching

Die einzelnen Gruppen des RCV haben sich unter dem Motto "Himmel Hölle" wieder so einiges einfallen lassen.

Der traditionelle Kinderfasching startet am 23. Februar ab 14 Uhr im Saal des "Rosenburger Hofes". Auch wird am Donnerstag, 27. Februar, zur Weiberfastnacht dieser närrische Tempel geöffnet sein. "Schön wäre, wenn an diesem Abend nicht nur die närrischen Weiber Ausgang haben, sondern auch die Herren sich bereitwillig die Schlipse kürzen lassen. Der RCV würde sich freuen, in dieser Saison viele Engel, Teufel oder einfach Leute, die Spaß am Karneval haben, zu sehen, um mit allen gemeinsam die närrischen Tage in Rosenburg zu feiern", sagt Michael Pietschker.

Die beiden Abendsitzungen des RCV finden am 22. Februar und 1. März ab 20 Uhr statt. Einlass ist jeweils ab eine Stunde vorher.