Denver/Schönebeck (ok) l Judy Urman bedankt sich bei den Schülern des Gymnasiums und damit auch bei den Einwohnern der Stadt Schönebeck. Im Stadtarchiv ging in der Nacht zu gestern eine E-Mail der Jüdin aus Schönebeck ein. "Ich hatte die Ehre, von 17 Gymnasiasten und Lehrern aus Schönebeck besucht zu werden. Ich war sehr erfreut und hatte sehr interessante Tage", schreibt sie. Und weiter: "Ich fand, dass die Schüler aus Schönebeck sich sehr gut in Englisch verständigen konnten. Ich bin stolz auf euch." Die Reise der Gruppe wurde möglich durch die finanzielle Unterstützung von EMS, den Stadtwerken und Rückenwind e.V.