Plötzky/Schönebeck (dw) Mitte des Jahres, nach Plan im Juni, soll die neue Haberlandbrücke fertig sein. Nach der Flut sind Schäden durch das Hochwasser an der Baustelle beseitigt. Der Kreis hatte zudem das Projekt neu überplanen müssen, weil man alte Fundamente fand - vorher nicht abzusehen. Jetzt werden für die neue Überführung rund 1 Million Euro investiert. Zusätzliches Geld kommt als Fluthilfe im Land. Steht die neue Brücke, ist endlich auch die Straße zwischen Schönebeck/Elbenau und Plötzky nach über einem Jahr wieder passierbar. Darauf freuen sich nicht nur die Autofahrer, sondern auch viele Radtouristen.

   

Bilder