Schönebeck (dw) Die Stadt Schönebeck will sich landesweit und über die Grenzen Sachsen-Anhalts hinaus als Gesundheitsstadt präsentieren. Gemeinsam mit der Landesvereinigung Gesundheit sucht man jetzt nach Wegen, lokale Akteure vor Ort miteinander zu vernetzen und zusammenzubringen. Ziel ist, dass die Stadt mit einem einheitlichen Slogan für ihr breites Gesundheitsangebot wirbt. Idee ist auch, dass alle Tourismusdienstleiter sich dieser Idee öffnen und Angebote verknüpft werden. Bei einer "Zukunftswerkstatt" im Tolberg-Saal Salzelmen kamen jetzt alle zum ersten Mal zusammen. Dabei gab es von einem Unternehmensberater Tipps zur strategischen Ausrichtung und Vermarktung touristischer Angebote. In Arbeitsgruppen wurden Bedarfe erörtert und Vorhandenes dargestellt. Im Herbst wird es eine zweite Zukunftswerkstatt geben. Die Landesvereinigung Gesundheit wertet gerade eine Umfrage unter 2000 Schöngecker zu diesem Thema aus.