Calbe (api) Nach zwei Bränden am Montag in der Neuen Wohnstadt (Volksstimme berichtete) folgten noch am gleichen Abend und in der Nacht zum Dienstag drei weitere Brände. Kurz nach 20 Uhr rückten 18 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Calbe mit zwei Löschfahrzeugen zum Gelände des einstigen Metallleichtbaukombinates (MLK) aus. An einem Radweg, der vom Brotsack zum Bahnhof Calbe-Ost führt, loderte ein großer Haufen Schnittgut. Nur 20 Minuten später ging erneut eine Alarmierung ein. In der Fortführung des Weges entflammte eine Wiese und ein Baum. Kaum waren die Blauröcke wieder im Depot, mussten sechs Kameraden der Bereitschaft kurz nach Mitternacht erneut zum Bahnhof Calbe-West ausrücken. Dort brannte Unrat in einem leer stehenden Anbau. In allen drei Fällen dauern laut Polizei des Salzlandkreises die Ermittlungen zur Brandursache an.