Die Kreismusikschule "Béla Bartók" hat mit ihrem Frühlingskonzert für eine randvoll gefüllte Aula der Calbenser Sekundarschule "J. G. Herder" gesorgt. 19 Schülerinnen und Schüler zeigten mit einem Spagat von Klassik und Moderne ihr Können an Instrumenten und Gesang.

Calbe l "Wegen anhaltender Bauarbeiten kann das Frühlingskonzert in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Rathaussaal veranstaltet werden", sagte Bürgermeister Dieter Tischmeyer zur Eröffnung des musikalischen Reigens, der am Freitagabend erstmals in der Herderschule veranstaltet wurde. Olaf Timme, Leiter der Calbenser Außenstelle der Kreismusikschule, lobte mit Blick auf Schulleiter Norbert Volkland, dass kurzfristig und unkompliziert ein alternativer Austragungsort gefunden werden konnte.

Brief von Superstar verdeutlicht Beschwerden bei Europatour

Wie gewohnt spannte Olaf Timme die stolzen Eltern, Großeltern, Freunde und Gäste im Publikum nicht länger auf die Folter und kündigte zum Auftakt mit Luise Felicitas Scheit eine junge Musikschülerin an, die ihren Gesang mit der Gitarre begleitete. "I see fire" war ein famoser Auftakt, melodisch sauber gesungen und nahezu perfekt gespielt. Wer meinte, die Melodie aus einem Film zu kennen, lag richtig. Das Lied gehört zur Kinoversion der Fantasy-Trilogie "Der Hobbit." Olaf Timme, der den musikalischen Abend moderierte, meinte: "Nicht nur bei RTL werden Talente entdeckt sondern auch bei uns." Langer Beifall unterstrich seine Worte. Im Anschluss sorgte Gunnar Pfau mit einer Beethoven-Sonatine am Klavier für den klassischen Teil. Wenig später widmete er sich zusammen mit Lehrerin Elke Meyer und einem vierhändigen Klavierstück dem damaligen "Superstar" Mozart und las anschließend seine beschwerlichen Reiseeindrücke von seiner "Europatour" vor, die der Komponist in Briefen festgehalten hatte.

Es war die bunte Mischung, die rund anderthalb Stunden für Abwechslung sorgte. So interpretierte Jonas Volkland den aktuellen Chart-Hit "Hey Brother" von Avicii am Klavier, Tim Düvel den jüdischen Klassiker "Bei mir bist du schön" am Keyboard, Tim Panhans sizilianische Melodien auf der Konzertgitarre oder Jette Sehmisch mit zarten Melodien an der Violine. Alexander Flegel war am Drumset für die lautstarken Klänge zuständig.

Nach dem Schlussakkord gab es für alle Musikschüler noch einmal herzlichen Applaus. In Calbe lädt die Kreismusikschule in diesem Jahr zu einer weiteren Veranstaltung ein. Am 7. Juli ist unter dem Titel "Eine Königin für die Stephani-Kirche" ein Benefizkonzert geplant, dessen Erlöse in das Projekt zum Wiederaufbau der Orgel fließen werden.

 

Bilder