Schönebeck (fm) Noch einmal werden in Schönebeck Stolpersteine für jüdische Opfer des Nationalsozialismus verlegt. Termin dafür ist der 23. April, ein Mittwoch. Wie Reinhard Banse von der Arbeitsgruppe "Stolpersteine" mitteilt, wird die Verlegung an fünf Stellen in der Stadt erfolgen und um 14 Uhr in der Steinstraße 6 mit einem Stein beginnen. Weitere Verlegeorte sind danach die Bahnhofstraße 21 (fünf Steine), die Bahnhofstraße 24 (vier Steine), die Bahnhofstraße 32 (zwei Steine) und die Calbesche Straße 54 (vier Steine). Mit diesen insgesamt 16 Steinen wird nach dem jetzigen Stand der historischen Aufarbeitungen aller Schönebecker jüdischen Mitbürger gedacht sein, die aufgrund der Gewaltherrschaft der Nazis drangsaliert, gefoltert, vertrieben oder ermordet worden sind.Unterstützt wird die vom Künstler Gunter Demnig vorgenommene Verlegung der Stolpersteine von Schülern hiesiger Schulen. Die interessierte Öffentlichkeit ist zur Verlegung herzlich willkommen, informiert Reinhard Banse.Wer für die Aktion spenden möchte, kann folgende Bankverbindung nutzen: Verein Zedakah e.V. - Stolpersteine, Salzlandsparkasse, Konto 30019980, Bankleitzahl 80055500, Verwendungszweck: Spende für Stolpersteine.