Die Entscheidung ist gefallen. Es gibt einen neuen Träger des Gründerpreises. Aus den sechs Firmen, die sich beworben hatten, wählte eine Arbeitsgruppe die MKT Zerspanungstechnik mit Sitz im Schönebecker Industriepark West aus.

Schönebeck l Eine Fachfirma für elektronische Installationen in Brumby. Eine Straußenfarm in Klein Rosenburg auf Wachstumskurs. Eine gastronomische Stätte mit dem Angebot von Knigge-Kursen in Welsleben. Ein Personalmanagement aus Schönebeck, das schon 20 festangestellte Leute beschäftigt. Eine Fotografin aus Calbe, die exzellente Fotografie und Design anbietet. Eine Firma aus dem Metallbereich, die in Schönebeck hochpräzise Einzelteile für die Industrie fertigt... - Sechs Unternehmen haben sich in diesem Jahr für den vom Arbeitskreis R-ego-S (steht für Regionale Existenzgründeroffensive Schönebeck) ausgeschriebenen und von anderen Unternehmen unterstützten Gründerpreis 2014 beworben. Die Entscheidung fiel nach intensiven Diskussionen. Gestern ist der neue Preisträger während der 8. Mittelstandsmesse öffentlich und feierlich im IGZ Inno Life bekanntgegeben worden. Es war bereits die fünfte Vergabe dieses Mittelstandspreises.

Ausgezeichnet werde ein Mann, der Risikobereitschaft in die Waagschale gelegt habe, würdigte Christian Kolbe vom Arbeitskreis R-ego-S in seiner Bekanntgabe den Preisträger. Der heißt Mario Krüger und ist Chef der MKT Zerspanungstechnik Schönebeck mit Sitz im Industriepark West. Krüger ist gelernter Zerspaner und ein ausgewiesener CNC-Fachmann, wie es von Seiten des Arbeitskreises hieß. Bislang hat der Unternehmer rund eine Million Euro in eine 360 Quadratmeter große Werkhalle investiert.

"Ich bedanke mich für diesen Preis, ich danke auch allen Beteiligten, die die Firma erst einmal soweit gebracht haben", sagte der frisch gekürte Preisträger. Er nimmt sich vor, in einem Jahr wieder bei der Mittelstandsmesse vertreten zu sein: dann mit einem eigenen Stand.

Verbunden mit der Auszeichnung ist eine Werbekampagne der Elbe Medien GmbH im Wert von 1200 Euro, ein von der Salzlandsparkasse zur Verfügung gestelltes Sparbuch über 500 Euro, eine von der Volksstimme gesponserte Anzeige im Wert von 400 Euro. Außerdem gewährt das IGZ Inno Life für einen Stand auf der Mittelstandsmesse 2015 einen Wertgutschein über 500 Euro.

Die Vorstellung der eingangs genannten Firmen nahmen ego-Pilot Holger Naumann und Sven Ellert von der Wirtschaftsförderung der Stadt Schönebeck vor. Oberbürgermeister Bert Knoblauch hielt ein Grußwort und lobte den Charakter der Messe zugleich als Familienfest.

Die Preisvergabe war eingebettet und Höhepunkt der 8. Mittelstandsmesse. Sie gilt als größte Präsentationsmöglichkeit der hiesigen Wirtschaft. Nach Angaben der Veranstalter nahmen 40 Unternehmen die Gelegenheit wahr, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Fotoimpressionen von der Mittelstandsmesse gibt es unter www.volksstimme/schoenebeck, Bilder aus Schönebeck.