Bad Salzelmen (dw) l "Maifest", "Stadtteilfest", "Bürgerfest" - Petra Grimm-Benne von der SPD fallen viele Namen für das Angebot ihrer Partei zum 1. Mai im Schatten der mächtigen Salzer Johanniskirche ein. "Unsere Einladung gilt der ganzen Familie", sagt die Ortsvereinsvorsitzende der Sozialdemokraten in Schönebeck. Um Politik soll es dabei gehen, aber trotzdem gesellig bleiben. So gab es auf dem Tränkeplatz Programm für Jung und Alt: der Regionalverband der Gartenfreunde bot ein Quiz an, die Band Bienenstich spielte spritzige Livemusik, Schüler des Dr.-Carl-Hermann-Gymnasiums verkauften Waffeln, Sandwiches, Bücher und CDs. Mit dem Erlös wollen die jungen Leute ihren Abiball im kommenden Jahr in einem Magdeburger Hotel teilweise finanzieren. Die Eigeninitiative der Gymnasiasten, eine interessante Aktion am Tag der Arbeit. Um das Thema Arbeit ging es natürlich auch. Burkhard Lischka, SPD-Bundestagsabgeordneter, war dazu genauso Gesprächspartner wie die Kandidaten, mit denen die Sozialdemokraten bei der Kommunalwahl in Stadt und Kreis am 25. Mai antreten.

Der Tag der Arbeit besitzt in den Augen von Petra Grimm-Benne nach wie vor Aktualität. "Das zeigen uns die Themen, über die wir gesprochen haben. Sie reichen vom Mindestlohn über die Lebens- und Unterhaltssicherung durch Arbeit bis hin zur Problematik von berufstätigen Alleinerziehenden." Weiterhin ging es aber auch um das Spektrum von Arbeit im sozialen Bereich. Die SPD setzt bei allem auf das richtige Maß: "Arbeit muss Menschen die Möglichkeit geben, sich entfalten zu können. Aber sie muss auch so bezahlt werden, dass man davon leben kann." Gerade in der Region, mit einem sehr differenziert strukturierten Arbeitsmarkt müssten Politik und Gesellschaft immer wieder den Wert von Arbeit bewusst machen, sagt Petra Grimm-Benne.

www.volksstimme.de/schoenebeck - "Bilder aus SBK"