Schönebeck (dw) Der Marktbrunnen soll ende das Jahres wieder an seinen angestammten Platz vor dem Schönbecker Rathaus zurückkehren. Das sagt Oberbürgermeister Bert Knoblauch. Abhängig sei der Termin vom Voranschreiten der Marktumgestaltung. Der Stadtchef begegnet damit Gerüchten, wonach das Wasserspiel einen neuen Platz erhalten soll. "Das ist aus denkmalschutzrechtlicher Sicht nicht gegeben", sagt Bert Knoblauch. Der Brunnen wird derzeit durch eine Firma restauriert. Die Initiative dazu hat der Elbufer Förderverein ergriffen, der auch das Geld zusammenträgt.