Schönebeck (bs) l Die Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Schönebeck hatte im Jahr 2013 alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden 219 Klienten betreut. Damit bleibt die Zahl zu den Vorjahren konstant. Allerdings sind die beiden dort stationierten Suchtberater voll ausgelastet. Das Hauptproblem ist und bleibt der Alkohol. 85 Prozent der betreuten Klienten leiden unter dieser Sucht.

Volontärin Bianca Schwingenheuer hat mit einem trockenen Alkoholiker gesprochen und erzählt seine Geschichte in der Mittwochs-Ausgabe der Schönebecker Volksstimme sowie im E-Paper.