Schönebeck/Magdeburg (ky/akl) l Überraschung für Christiane Richter. Die engagierte Mitarbeiterin des Vereins Rückenwind und Gründerin der Selbsthilfegruppe "Gemeinsam stark für Schicksalskinder" ist mit einer Ehrenurkunde des Allgemeinen Behindertenverbandes in Sachsen-Anhalt (Abisa) ausgezeichnet worden. Ihre Tochter Claudia und Frank Schiwek, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Abisa, hielten die Laudatio. Anlass der Auszeichnung war der Abschluss der Woche rund um den Europäischen Protesttag der Menschen mit Behinderungen, zu dem der Abisa mit Elke Lüdecke (Landesfunkhausdirektorin des MDR und Mitglied des Abisa-Kuratoriums) zu einer Dankeschön-Veranstaltung in das Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt nach Magdeburg eingeladen hatte.

"Mehr als 30 ehrenamtliche Helfer aus dem gesamten Bundesland, die sich in Mitgliedsverbänden und Selbsthilfegruppen des Abisa ehrenamtlich engagieren, folgten der Einladung", berichtet Anneliese Klose, die sich in der Selbsthilfegruppe Glücksklee engagiert. Neben einem Rundgang und den "Blick hinter die Kulissen" des Funkhauses umrahmte der Chor der Lebenshilfe Magdeburg die Feierstunde.