Die Temperaturen steigen derzeit in den hochsommerlichen Bereich doch Michael Rink denkt schon wieder an den nächsten Winter. Der Energieberater der Verbraucherzentrale berät morgen kostenfrei im Rathaus zum Thema Wärmedämmung von Gebäuden.

Calbe l Obwohl das schöne Wetter nicht dazu passt, weiß Michael Rink: "Jetzt in der warmen Jahreszeit ist genau der richtige Zeitpunkt, das eigene Haus mit einer neuen Dämmung fit für die nächste Heizsaison zu machen", sagt der Ingenieur und Energieberater in Calbe. Unter dem Motto "Gut gedämmt ist halb geheizt" startet eine anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt deshalb jetzt eine großangelegte Beratungsaktion - auch in Calbe.

"Etwa drei Viertel des gesamten Energieeinsatzes in privaten Haushalten machen die Heizkosten aus."

Dass sich eine professionelle Beratung und eine richtige Dämmung ganz schnell im Geldbeutel von Mietern, privaten Hauseigentümern, Bauherren und Wohnungseigentümer bemerkbar machen, zeigt ein Blick auf die Zahlen.

Michael Rink: "Etwa drei Viertel des gesamten Energieeinsatzes in privaten Haushalten machen die Heizkosten aus". Das sei in vielen Fällen verschenktes Geld. Bei einem nicht gedämmten Einfamilienhaus entweichen nach den Worten des Energieberaters bis zu zwei Drittel der Wärme einfach so über den Keller, durch die Außenwände und das Dach. "Das machte in einem typischen 1960er-Jahre-Haus rund 2000 Liter Heizöl im Jahr - oder je nach Ölpreis bis zu 1200 Euro."

Die kalten Füße und die hohe Heizrechnung des vergangenen Jahres rufen jedoch eine Gebäudedämmung meist erst dann wieder in Erinnerung, wenn der nächste Winter wieder vor der Tür steht. Dann aber sei es für wirksame Abhilfe meist zu spät, meint Rink. "Wer sein Haus dagegen schon während des Sommers warm einpackt, profitiert im Winter vom geringeren Heizbedarf und niedrigeren Heizkosten." Vorher lohne es sich, folgende Fragen möglichst genau für seine Wohnung oder Haus beantworten zu können: Welche Maßnahme bringt am meisten? Welche Materialien stehen zur Verfügung? Wie viel darf das Ganze kosten, und welche Förderprogramme können in Anspruch genommen werden.

Morgen steht der Energieberater zwischen 16.30 und 18 Uhr im Rathaus Calbe für Fragen zu Verfügung, Dank Gutscheinaktion (Infokasten) kostenfrei.