Zum Nachwuchskader des Schönebecker Schützenvereins Hubertus 1990 gehört Isabel Bernal. Beim Vereins-Tag der offenen Tür vor einem Jahr hat sich die Studentin vom Schießsport begeistern lassen. Am Sonnabend laden die Vereinsmitglieder erneut zum Schnuppertag.

Schönebeck l Als Rarität kann man Isabel Bernal handeln. Die 23-jährige Schönebeckerin ist weiblich, jung und attraktiv - in einem eher männerdominierten Sport ist sie damit eine Seltenheit. Der Schönebeckerin macht das nichts aus. Zum Training am Mittwochnachmittag erscheint sie im kurzen Sommerkleidchen. Warum auch nicht. Schützen können auch im Röckchen gut schießen. Der beste Beweis ist Isabel Bernal.

"Von Bekannten habe ich im vergangenen Jahr vom Tag der offenen Tür des Schützenvereins erfahren", sagt die 23-Jährige. Aus Neugier sei sie zum Schießstand auf dem Hummelberg gegangen. Schnell hat sich aus dem anfänglichen Interesse eine Leidenschaft entwickelt. Eine Leidenschaft für den Schießsport.

"Ich habe auf Anhieb gut geschossen", berichtet sie. "Und dann haben mich die Mitglieder überzeugt, in den Verein einzutreten", sagt sie mit einem gewinnenden Lächeln. Seither trainiert die Studentin der Biosystemtechnik regelmäßig - meist am Wochenende. Ihrem neuen Hobby geht sie mit dem Großkaliber nach. Eine eigene Waffe besitzt sie jedoch noch nicht.

"Man muss erst ein Jahr lang im Schützenverein trainieren, bevor man selbst eine Waffe, geschweige denn Munition bei sich haben darf", erklärt Guido Lenz, der sich als bekennender Schießsportfan seit Jahren im Schützenverein Hubertus 1990 engagiert. Für Isabel Bernal ist er eine Art Pate - er leiht ihr gern eine Waffe aus seinem persönlichen Repertoire.

"Im Verein verfügen wir über zwei Waffen für neue Mitglieder, die selbst noch keine besitzen dürfen", erklärt er. Jedoch seien diese für Anfänger - ein Niveau, über das Isabel Bernal längst hinweg ist. "Sie schießt jetzt schon wie andere es erst nach zehn Jahren schaffen", sagt er. Deshalb sei die Schönebeckerin in seinen Augen ein Naturtalent. In ihrem ersten Vereinsjahr hat sie bereits an Meisterschaften auf Vereins-, Kreis- und Landesebene teilgenommen. Die Erfolge stehen zwar noch aus, doch Guido Lenz ist frohen Mutes, wohl eher überzeugt, dass Isabel Bernal nicht nur im Training zielsicher sein wird, sondern auch bei Wettbewerben.

"Wir haben einige neue Mitglieder für uns gewinnen können."

Guido Lenz

Die junge Schönebeckerin ist nur ein Beispiel dafür, dass ein Tag der offenen Tür für den Schützenverein perfekte Werbung ist. "Wir haben einige neue Mitglieder für uns gewinnen können", sagt Guido Lenz. Deshalb laden die Mitglieder auch an diesem Sonnabend, also morgen, wieder zu einem Tag der offenen Tür auf den Schießplatz am Hummelberg ein. Ab 9 Uhr sind interessierte Gäste willkommen. Sie können sich selbst als Schützen ausprobieren - sofern sie älter als 14 Jahre sind - und sie können die Mitglieder kennenlernen.