Tarthun (bs) l Um einen Einbruch in der Nacht zum vergangenen Pfingstsonntag in Tarthun entfacht sich ein handfester Streit. Die Polizei sei für die Anwohner mutmaßlich nicht erreichbar gewesen, was dazu führte, dass die Einbrecher erhebliche Beute machten und einen großen Sachschaden anrichteten. Die Polizeidirektion Nord, bei der der Anruf einging, widerspricht dem Vorwurf. Bürgermeister Peter Fries hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht. Der Vorfall wird zur Zeit geklärt.

Mehr zu den genauen Umständen lesen Sie am Sonnabend in der Staßfurter Ausgabe der Volksstimme sowie im E-Paper.