Schönebeck/Staßfurt. Der Salzlandkreis bekommt einen neuen Landrat. Markus Bauer (SPD) und Gunnar Schellenberger (CDU) sind heute zur Stichwahl angetreten. Hier informieren wir sie den ganzen Wahlabend lang über die aktuellen Entwicklungen.

20 Uhr: Das war`s mit dem Wahlticker! Erste Reaktionen des neuen Landrates Markus Bauer und des Herausforderers Gunnar Schellenberger lesen Sie am Montag in Ihrer Ausgabe der Volksstimme sowie im E-Paper.19.52 Uhr: Das Ergebnis steht fest: Markus Bauer ist der neue Landrat des Salzlandkreises! Er gewinnt mit einem Vorsprung von 5,2 Prozent vor Gunnar Schellenberger. 180 Wahlbezirke sind ausgezählt, insgesamt haben sich 33697 Bürger beteiligt. Das ergibt eine Wahlbeteiligung von 19,33 Prozent. Markus Bauer gewinnt mit 17510 Stimmen (52,6 Prozent). Gunnar Schellenberger erhält 15776 Stimmen (47,4 Prozent). Somit ist der neue Landrat ebenso wie der alte aus den Kreisen der SPD.

19.40 Uhr: Schönebeck ist ebenfalls komplett ausgezählt. Hier gewinnt Gunnar Schellenberger. In der Elbestadt vereinte er 55,77 Prozent der Stimmen auf sich. Die Wahlbeteiligung lag bei 19,74 Prozent.

19.35 Uhr: 20 Wahlbezirke fehlen noch. Markus Bauer macht bisher einen glatten Durchmarsch. Er führt mit 52,51 Prozent vor Gunnar Schellenberger mit 47,49 Prozent.

19.22 Uhr: So langsam zeichnet sich das Ergebnis ab. 153 von 180 Wahlbezirke sind ausgezählt. Markus Bauer führt mit 53,12 Prozent der Stimmen vor Gunnar Schellenberger mit 46,88 Prozent.

19.20 Uhr: Auch die Staßfurter sprechen sich für Markus Bauer aus, wenn auch nicht so deutlich wie in anderen Städten. 22 von 23 Wahlbezirken sind ausgezählt. Markus Bauer führt mit 51 Prozent. Die Staßfurter Wahlbeteiligung liegt bei etwas mehr als 10 Prozent.

19.16 Uhr: Etwas mehr als zwei Drittel der Stimmen im Salzlandkreis sind ausgezählt. Der Vorsprung von Markus Bauer scheint sich auszubauen. Momentan liegt er mit 54,24 Prozent vor Gunnar Schellenberger mit 45,58 Prozent der Stimmen.

19.12 Uhr: Die Nienburger stehen hinter ihrem Bürgermeister. Hier wählten nach jetzigem Stand (4 von 10 Wahllokalen ausgezählt) 72,76 Prozent für Markus Bauer.

19.07 Uhr: Der Stichwahl-Krimi geht in die Halbzeit. Noch immer führt Markus Bauer (54 Prozent) vor Gunnar Schellenberger (46 Prozent). Wird sich das noch einmal ändern?

18.58 Uhr: Die Bürger in Zens (Gemeinde Bördeland) sind anscheinend unentschlossen. Sie stimmten je zu 50 Prozent für die beiden Kandidaten. Die Wahlbeteiligung in dem kleinen Bördedorf war besser als in anderen Wahllokalen, sie lag bei 27,19 Prozent.

18.50 Uhr: Rund ein Drittel der Stimmen im Salzlandkreis ist ausgezählt. Bernburg, Hecklingen und Seeland sind durch. Bisher führt Markus Bauer. Er hat 53,89 Prozent bei 6613 Stimmen.

18.48 Uhr: Die Stadt Seeland ist fertig mit auszählen. Die Menschen hier wünschen sich Gunnar Schellenberger als Landrat. 58,20 Prozent der Menschen stimmten für ihn.

18.45 Uhr: Die Bernburger sind für Markus Bauer. Dort wurden jetzt 24 von 25 Wahllokalen ausgezählt. Der SPD-Mann liegt klar vorne mit 59,55 Prozent der Stimmen.

18.36 Uhr: Markus Bauer hat jetzt 3410 Stimmen, Gunnar Schellenberger 2954. Soweit das Ergebnis nach 38 ausgezählten Wahllokalen.

18.34 Uhr: Die Wahlbeteiligung scheint sich bei rund 17 Prozent einzupendeln.

18.30 Uhr: Jetzt geht es Schlag auf Schlag. 26 von 180 Wahllokalen sind ausgezählt. Markus Bauer: 52,32 Prozent, Gunnar Schellenberger: 47,68 Prozent.

18.26 Uhr: Die Wahlbeteiligung liegt nach bisherigem Stand bei unter 20 Prozent.18.23 Uhr: Neun von 180 Wahlbezirken sind ausgezählt. bisher liegt Markus Bauer mit 63,80 Prozent der Stimmen. Gunnar Schellenberger kann demnach 46,12 Prozent der Stimmen auf sich vereinen.

18 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen. Nun beginnt die Auszählung.