Bernburg (fm) l In Bernburg soll die Bürgerschaft grundsätzlich darüber abstimmen, ob auf dem Gewerbegebiet an der A 14 ein Megaschlachthof gebaut werden soll oder nicht. Dieses Votum soll nach der Absage eines entsprechenden Vorhabens durch einen italienischen Investor als maßgeblich gelten. Die Linken und die Grünen hatten im Stadtrat Bernburg dafür plädiert, die Abstimmung nicht durchzufüren, um der Stadt Kosten zu ersparen. Der grüne Kreisvorsitzende Andreas Gernegroß erklärte gestern: "Die Lage an der A 14 ist viel zu wertvoll für Schlachtbetriebe und Mastanlagen. Das ist eine Lage für Technologiezentren. Wir brauchen attraktive Ansiedlungen, die technologisch zukunftsweisend sind und dauerhaft Arbeitsplätze in die Region bringen."