Schönebeck l Ein Blick genügte und Heidemarie Thiel wusste: "Das ist meiner!" Nun verlieben sich viele Paare auf den ersten Blick. Heidemarie und ihr Klaus verliebten sich jedoch schon vor 50 Jahren ineinander. Bis heute sind die beiden glücklich und sehr stolz auf ihr goldenes Jubiläum, dass sie heute mit Freunden und Verwandten aus ganz Deutschland feiern.

"Wir haben uns beim Tanz kennengelernt", erinnert sich Heidemarie zurück. Noch am selben Abend ließ sie sich von ihrem Schwarm Klaus nach Hause bringen. Alles schien vom ersten Moment an perfekt, wenn Klaus nicht eigentlich eine andere Heimat hatte. "Nach unserem Treffen dauerte es nicht lange und ich zog mit meiner Mutter nach Wismar", erklärt Klaus. Dort nämlich erblickte der heute 71-Jährige das Licht der Welt. Plötzlich lag eine große Distanz zwischen dem frisch verliebten Paar. "Das war keine Hürde für uns", berichtet Heidemarie. Sie besuchte ihren Klaus oft und wäre für ihn sogar mit an die Ostseeküste gezogen. So wäre es auch fast gekommen. Die Hochzeit fand 1964 in Wismar statt. Nur kurze Zeit später machten die beiden mit der Geburt ihres ersten Sohnes Thomas ihr Familienglück perfekt. Die schlechte Wohnungslage in Wismar trieb die junge Familie zurück nach Schönebeck.

Dort fanden sie schnell einen Platz, um glücklich zu sein. "Das siebte Ehejahr soll ja immer das kritischste sein. Bei uns war das genau umgekehrt", erwähnt Klaus lächelnd. 1971 wurde in Sachen Familienplanung nachgelegt. Mario, Sohn Nummer zwei kam zur Welt. Mit zwei Kindern nahm auch die Arbeit zuhause zu. "Da muss ich meinem Frauchen sehr dankbar sein. Sie hat mir immer den Rücken frei gehalten und sich um Haushalt und Kinder gekümmert, während ich unterwegs war", weiß Klaus. Unterwegs war der gelernte Maschinenschlosser tatsächlich oft, denn er organisierte Fußballturniere in Schönebeck, aber auch in Tschechien oder Polen. "Ich war sportlich sehr aktiv und hatte manchmal zu wenig Zeit für meine Heidemarie. Das versuche ich nun nach und nach wieder gut zu machen", scherzt Klaus Thiel. Gemeinsam reisen die beiden durch die Welt und kümmern sich leidenschaftlich gern um ihren kleinen Garten.