Heute in einem Monat werden Calbes Grundschüler zum ersten Schultag in die Lessinggrundschule einziehen. Bis dahin müssen sich zahlreiche Handwerker noch kräftig ins Zeug legen, um das Gebäude dafür vorzubereiten.

Calbe l "Wir werden zum Schulbeginn am 4. September fertig sein", kündigt Ines Schmidt, Leiterin der Bauverwaltung an. Beim gestrigen Rundgang durch das 1961 als Erweiterte Oberschule (EOS) "Wilhelm Pieck" eröffnete Gebäude in der Neuen Wohnstadt wird klar, dass bis dahin noch jede Menge zu tun ist. Stühle, Tische, Kartons, Schulmaterialen und Dreck sammeln sich derzeit noch in den Fluren und den mehr als 30 Räumen. "Vor allem Malerarbeiten im Inneren sind noch zu realisieren", erklärt Schmidt. Rund 20 Gewerke haben sich in den vergangenen Monaten die Klinke in die Hand gegeben. Hausmeister Holger Bergholz ist derzeit dabei, die wuchtigen Whiteboards - elektronische Tafeln - in die Räume der dritten und vierten Klassen zu bugsieren. "Rund 85 Kilo wiegt ein Paket", sagt Bergholz. Was fehlen wird, sind geeignete Verdunkelungen für die Fenster der Klassenräume. Heute werden die Flurböden mit einer Ausgleichsmasse versehen, auf die dunkler Bodenbelag aufgebracht wird. Auf dem Plan stehen unter anderem noch die Dachdeckung des in zitronengelb gestrichenen Speiseraums und die Beräumung des Außengeländes. 230 Grundschüler, aufgeteilt in drei erste bis vierte Klassen, werden in einem Monat einziehen. "Bis dahin müssen alle noch einen Endspurt hinlegen", sagt Schmidt. Einige Bauarbeiten, beispielsweise im Sockelbereich der Außenwände, werden während des Schulbetriebes fortgeführt. Im kommenden Jahr soll ein Tag der offenen Tür für jedermann angeboten werden.

 

Bilder