Schönebeck (hh) l Die Bürger- initiative (BI) Ortsumfahrung 246 a kann auf eine über 20-jährige aktive und erfolgreiche Arbeit für die Ortsumgehung Schönebeck einschließlich der neuen Elbbrücke zurückschauen. "Anfang der 1990er Jahre fanden sich ortsansässige Unternehmen, Kommunalpolitiker und vor allem interessierte Bürger der Stadt zusammen, um die unzumutbaren verkehrstechnischen Bedingungen so schnell wie möglich zu verbessern und damit auch die Wohn-und Lebensbedingungen der Bürger zu erhöhen", heißt es in der Pressemitteilung der BI. Sie habe viele Unterstützer gehabt, die finanzielle Hilfe bereitgestellt haben. Unter anderem für eine Demo-Fahrt nach Berlin, um dort auf die örtlichen Gegebenheiten und deren Verbesserung aufmerksam zu machen. Die positiven Entwicklungen haben dann diese Aktivität nicht mehr erforderlich gemacht.

Das dafür vorgesehene Geld wurde gespendet: An den Förderverein der Lerchenfeldschule Schönebeck gehen 235 Euro. Damit will die BI schulische Arbeiten unterstützen, die der Prävention zur Erhöhung der Verkehrssicherheit dienen, im Speziellen die Verkehrssicherheitsschulung für Schüler.

Die BI würdigt, prämiert und fördert mit einer weiteren Spende in gleicher Höhe eine Vielzahl von Aktivitäten der Imuset-Lerchen, die zum Bewahren der geschichtlichen-technischen Entwicklung Schönebecks und des Altlandkreises beitragen. "Damit helfen und unterstützen sie alle Firmen, die ihre Geschichte bewahren wollen und seinerzeit für eine Infrastrukturverbesserung gekämpft haben", heißt es in der Pressemitteilung der BI weiter.