Eggersdorf l Der Eggersdorfer Reit- und Fahrverein lädt am 23. August zum diesjährigen Ringreiten ein. Ab etwa 13 Uhr steigt auf dem Reitplatz an der Ritterstraße der Wettkampf. Das diesjährige Ringreiten steht aber unter einem ganz besonderen Zeichen: Der Reiterverein des Dorfes feiert sein 20-jähriges Bestehen. Die Volksstimme hat in den vergangenen Tagen in mehreren Teile die Geschichte des Vereines präsentiert, hier der Schluss:

Fragt man die Vorsitzende Jeannette Neumann nach einer Schwerpunktaufgabe, dann erhält man von der Pferdenärrin spontan die Antwort: "Den Nachwuchs für den Verein suchen und natürlich auch ausbilden". Das ist nicht nur so dahin gesagt, denn an einer Ausbildungsstunde am Sonntagvormittag (!) kann man sich davon überzeugen. Im Kinder- und Jugendbereich werden von ihr derzeit zehn Kinder und Jugendliche angeleitet und ausgebildet. Die Mädchen kommen aus den Orten Biere, Welsleben, Plötzky, Magdeburg, Gommern und Rosenburg. Und aus Eggersdorf: die Mädchen Emily König und Hanna Dübecke. Zwei Mal wird in der Woche trainiert, sofern keine Veranstaltungen sind. Die jungen Reiterinnen lernen das selbständige Reiten, Voltigieren und auch das Dressurreiten.

"Die Stetigkeit und die kontinuierliche Arbeit mit dem Nachwuchs ist besonders wichtig", so die abschließende Äußerung der Reitlehrerin. Dem ist auch nichts hinzuzufügen. Nur so kann man Nachwuchs für den Reitsport gewinnen. Neben dem Ringreiten der Erwachsenen gibt es am Jubiläumssonnabend auch einen Wettbewerb für den Reitnachwuchs - das Kinderreiten.

Der Verein freut sich schon auf den Besuch am Wochenende und sichert mit selbstgebackenem Kuchen, Köstlichkeiten vom Grill und Getränken die Veranstaltung ab.