Calbe (api) l Gestern Nachmittag gegen 17.15 Uhr mussten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Calbe zum Gribehner Weg ausrücken. Dort brannte ein Restmüllcontainer. Die Blauröcke konnten das Feuer schnell löschen.

Schon am Montagabend brannte gegen 22.30 Uhr ganz in der Nähe ebenfalls ein verzinkter Rollcontainer vor der Karl-Marx-Straße Nr. 5. Eine Staffel der Feuerwehr war schnell vor Ort und löschte den Brand. Beim Eintreffen der Polizei sei an diesem Abend niemand mehr anzutreffen gewesen, sagt ein Sprecher des Polizeireviers des Salzlandkreises auf Volksstimme-Nachfrage. Auch der Mitteilende sei nicht mehr vor Ort gewesen.

"Alles deutet wieder stark auf Brandstiftung hin", sagt Ortwehrleiter Uwe Wirth. Allein in diesem Jahr legte ein Serienbrandstifter in zehn Fällen in Müllcontainern im Gebiet der Neuen Wohnstadt Feuer. Die letzte Brandstiftung an einem Transporter in der Martin-Andersen-Nexö-Straße liegt rund einen Monat zurück. Die Polizei hat einen vermeintlichen Brandstifter gefasst, auf dessen Konto rund 40 Brandstiftungen gehen sollen. Der junge Mann befindet sich auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft prüft die Ermittlungsergebnisse.

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, ob der Verdächtige in Zusammenhang mit den jüngsten Containerbränden steht oder ob es sich um einen Trittbrettfahrer handelt.