Schönebeck (dw) Das neue Schuljahr beginnt im Schönebecker Gymnasium mit einem Streit: Mit dem Umzug der Schüler in das sanierte Haus ändern sich auch Schulzeiten. Das führt zu Wartezeiten für die Fahrschüler. Die liegen alle noch im Limit der Kreistagsvorgabe. Doch die Schulleitung weist die Pläne der Kreisverkehrsgesellschaft und des Landkreises zu den Busfahrzeiten zurück. Der Kreis sieht indes wenig Chancen auf Veränderung. Mehr dazu am Montag in der Volksstimme und im E-Paper.