Borne (dpa/cm) | Ein 23 Jahre alter Motorradfahrer ist in der Nacht zu Samstag bei einem schweren Unfall in Borne (Salzlandkreis) ums Leben gekommen. Er habe weder einen Helm getragen, noch eine Fahrerlaubnis besessen, sagte eine Polizeisprecherin in Bernburg. Vermutlich sei bei dem Unfall auch Alkohol im Spiel gewesen. Die genaue Unfallursache würden Experten am Montag untersuchen.

Der 23-Jährige habe gegen 23.00 Uhr die Kontrolle über seine Crossmaschine verloren, hieß es. Er rammte gegen einen Bordstein, krachte in eine Bäckerei und wurde durch die Wucht des Aufprall durch die Schaufensterscheibe geschleudert. Das Fahrzeug sei nicht zugelassen gewesen, teilte die Polizei mit. Der Schaden beträgt rund 5000 Euro.