Schönebeck (dw) Am Freitagabend wird die Polizei in Schönebeck gegen 19.45 Uhr auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, der ohne Licht und auf der falschen Straßenseite die Salzer Straße befährt. Als die Beamten den 46-jährigen Schönebecker kontrollieren wollten, stellen sie starken Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Vortest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Gegen den Radfahrer wird ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheits im Straßenverkehr eingeleitet.