Staßfurt (rki) Die Besitzerin einer Lottoannahmestelle in der Hohenerxlebener Straße in Staßfurt vereitelte Donnerstagabend eine räuberische Erpressung. Gegen 17.55 Uhr betrat ein Mann den Laden und forderte unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe des Bargeldes. Die Frau tat als hätte sie die Forderung nicht verstanden und fragte nach.

Als der Täter ihr während der erneuten Forderung zu nahe kam, schlug sie ihm die Waffe aus der Hand und sagte: resolut: "Hier gibt´s kein Geld." Der überraschte Täter griff die zu Boden gefallene Waffe und flüchtete über die Inselstraße in Richtung Bodestraße.

Der Täter wurde als schmächtig beschrieben. Er war dunkel bekleidet und maskiert.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Flüchtenden näher beschreiben oder gar identifizieren können. Alle sachdienlichen Hinweise bitte an das Polizeirevier des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter (03 471) 37 90.