Frohse l Dicht gedrängt stehen Buden auf dem Reuterplatz in Frohse. Am ersten Advent ist Weihnachtsmarkt - es gibt Glühwein, Deftiges, Süßes, Unterhaltung, stimmungsvolle Musik. "Wir veranstalten den Weihnachtsmarkt zum siebten Mal", sagt Heiko Pillat. Er ist Mitglied der Bürgergilde Frohse.

"Das besondere ist, dass es hier sehr familiär zugeht."

Die Ehrenamtlichen legen sich mächtig ins Zeug dafür, dass der beschauliche` Schönebecker Ortsteil an der Elbe auch richtig feiern kann. Jahr für Jahr richten sie den Weihnachtsmarkt aus. "Unser Anliegen war es von Anfang an, ein Angebot hier im Ort zu schaffen", sagt Heiko Pillat. Man kenne sich untereinander, in dieser gemeinschaftlichen Atmosphäre wolle man sich auch auf den Advent und die Weihnachtszeit einstimmen. "Das Besondere ist, dass es hier sehr familiär zugeht", erzählt Heiko Pillat.

Und: "Wir haben alles in Eigeninitiative auf die Beine gestellt." Denn bevor der Reuterplatz aber festlich glänzt, ist viel Arbeit angesagt. Die Bürgergilde hat eigene Buden. Die kleinen Holzhütten müssen für den Weihnachtsmarkt vorbereitet werden. Sie kommen auch bei anderen Feiern, wie dem Osterfeuer, zum Einsatz.

Außerdem kümmern sich die Mitglieder der Bürgergilde darum, dass ein Weihnachtsbaum den Reuterplatz schmückt. "Von der Stadt bekommen wir keinen", sagt Heiko Pillat. Kein Grund aber, für die aktiven Frohsianer, die Hände in den Schoß zu legen. Sie organisieren sich ihr Festtagsgehölz selbst. "Der Baum ist in diesem Jahr wieder eine Spende - das ist fast immer so. Das sind keine Bäume von der Stange." Die Bürgergildenleute holen sie ab und mit der Hilfe von einen Spezialunternehmen stellen sie den Baum auch auf.

"Wir helfen beim Baumschmücken nach."

Danach kommen die Mädchen und Jungen aus der Kindertagesstätte St. Laurentii zum Einsatz. Sie schmücken den Baum und basteln dafür schon lange vorher die Dekoration. "Mit dem Schmuck oben an der Krone und den Lichterketten helfen wir nach", sagt Heiko Pillat. Die Kindergartenkinder sind dann auch in Aktion, wenn der Adventmarkt läuft. Sie bereichern das Programm mit ihren Beiträgen. Stammgast ist inzwischen auch der Victoria-Chor aus Schönebeck. Er brachte einen Teil seiner Weihnachtsmusik in der Laurentii-Kirche zu Gehör. Und der Weihnachtsmann dürfte natürlich nicht fehlen.