Es war die 40. und damit letzte Eheschließung in Calbe im Jahr 2014 und gleichzeitung eine Premiere: Bürgermeister Sven Hause schloss am Silvestervormittag die Ehe zwischen Carsten und Anja Klitsch.

Calbe l Am 11. Dezember 2014 berief der Calbenser Stadtrat Bürgermeister Sven Hause nach erfolgreicher Fortbildung zum Standesbeamten. Es sollte nicht lange dauern, bis das Calbenser Stadtoberhaupt seine erste Trauung vollziehen durfte.

"Ich setze 2015 große Hoffnungen daran, dass die ankernde \'Saalefee\' als Trauort angeboten werden kann."

Bürgermeister Sven Hause

Am Silvestertag schloss der 42-Jährige die Ehe zwischen Carsten und Anja Klitsch. "Ein bleibender Eindruck für das frisch getraute Paar und mich", sagte Hause im Anschluss der Trauung.

Bei dem Ehepaar handelt es sich um "Auswärtige", die in der Region auf der Suche nach einem Standesamt waren, das noch am letzten Tag des Jahres eine Trauung durchführt. In der Saalestadt wurden sie schließlich fündig und Hause habe sich sofort bereit erklärt, die Zeremonie im festlichen Trauzimmer des Rathauses vorzunehmen. Im Jahr 2014 wurden mitsamt der letzten Eheschließung insgesamt 40 Ehepaare getraut.

Der Bürgermeister steht neben den beiden Standesbeamtinnen auch in Zukunft optional zur Verfügung, wenn es darum geht, sich im Standesamt des Calbenser Rathauses das Ja-Wort zu geben.

Doch nicht nur dort soll sich in der Saalestadt künftig mehr getraut werden. Große Hoffnungen setzt man nach der Neugestaltung des Schiffsanlegers an der Saalemauer in das Fahrgastschiff MS "Saalefee".

Die formalen Voraussetzungen, an Bord Eheschließungen anbieten zu können, hat Amtsvorgänger Dieter Tischmeyer im vergangenen Juli bereits realisiert. Er widmete den Aufenthaltsraum des (ausschließlich ankernden) Schiffes zum Trauzimmer und Außenstelle des Standesamtes Calbe. Dafür erhielt der Schiffsanleger mit der Bernburger Straße 77a eine offizielle Adresse.