Schönebeck l Noch knapp acht Monate hat Rebecca Schulze Zeit - Zeit, um den für sie schönsten Tag in ihrem Leben vorzubereiten. Damit die 24-jährige Schönebeckerin auch wirklich alles bedenkt, nutzt sie die 12. Hochzeitsmesse im Dr.-Tolberg-Saal. Denn hier haben am Sonntag die Organisatoren Gordon Gol, Heike Schwartzer und Jeanette Neumann ein Portfolio zusammengetragen, das jedem heiratswilligen Paar ausreichend Anregungen und Informationen für einen gelungenen Hochzeitstag gibt.

"Inzwischen hat sich unsere Messe über die Stadtgrenzen hinaus etabliert", sagt Gordon Gol, der sich mit der Resonanz am gestrigen Sonntag sehr zufrieden zeigt. Mit seinem Modehaus präsentiert er Anzüge und Abendmode für Frauen. Seit nunmehr zwölf Jahren tun sich die Unternehmer zusammen, um die Hochzeitsmesse auf die Beine zu stellen. "Dabei versuchen wir, vor allem Schönebecker Firmen zu beteiligen", sagt Heike Schwartzer, die mit ihrem Schmuckgeschäft für die Trauringe zuständig ist. Für sie sei es immer wieder spannend, Mann und Frau bei der Wahl der Ringe auf einen Nenner zu bringen. "Schließlich soll der Ehering die Einigkeit des Paares symbolisieren", erklärt sie.

Für Rebecca Schulze sind indes die Brautkleider vom besonderen Interesse. "An sich haben wir schon alles geplant", sagt die Schönebeckerin - nur das Brautkleid fehlt noch. Deshalb ist sie auch nicht mit ihrem zukünftigen Mann Martin Naunapper bei der Messe, sondern mit ihrer Schwiegermutter in spe, Claudia Naunapper.

Zum richtigen Outfit gehören außerdem die Haare. Das ist das Metier von Christiane Richter. Ihr Friseurgeschäft ist spezialisiert auf Festlichkeiten. Bei der Hochzeitsmesse präsentiert sie deshalb mit ihrem Team auf der Bühne, welche Hochsteck- und Fönfrisuren möglich sind. "Die Frisur muss zur Person und dem Kleid gleichermaßen passen", nennt die Friseurin die Schwierigkeit, der sie sich gern und immer wieder stellt.

Passend zum Outfit sollten außerdem die Blumen sein. Ob der klassische Biedermeierstrauß oder doch etwas fließendes - Jeanette Neumann hat mit den Mitarbeiterinnen ihres Schönebecker Blumenladens diverse Sträuße im Angebot.

Wie das "Komplettpaket" aussehen kann, veranschaulichen schließlich die Models während der Modenschau auf der Bühne. Hochzeitskleider - kurz oder lang, schulterfrei, mit Schleier oder Krönchen - werden vorgeführt genauso wie Anzüge in verschiedenen Farben und Schnitten. "Die Männer werden mutiger", verrät Gordon Gol einen Trend. Statt im klassischen Schwarz sind nun blaue und braune Anzüge modern.

Anders ist das bei den Flitterwochen. "Nach wie vor soll dieser Urlaub weniger aktionreich sein, sondern romantisch", sagt Steffi Wetzel von einem Bad Salzelmener Reisebüro. Mauritius sei hierbei eine oft gebuchte Insel.

   

Bilder

12. Schönebecker Hochzeitsmesse

Schönebeck (ky) l Der schönste Tag im Leben steht zahlreichen Salzländern in diesem Jahr bevor. Für sie haben Unternehmer aus der Elbestadt die nunmehr 12. Hochzeitsmesse im Dr.-Tolberg-Saal organisiert. Die Fotos sind von Kathleen Radunsky.