Schönebeck (dw) Mit einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer kommt jetzt auf einen jungen Mann in Schönebeck zu. Das berichtet die Polizei. Die Besonderheit: Der 21-Jährige war auf dem Fahrrad unterwegs - hier gelten genauso die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierte die Polizei den Radfahrer, der mit seinem unbeleuchteten Rad in der Dr.-Martin-Luther-Straße in Schönebeck fuhr. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch bei dem 21-jährigen festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,81 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe entnommen.