Calbe (dw) Am Montag hat die Kriminalpolizei ihre Brandortermittlung in der Gartensparte an der Großen Mühlenbreite durchgeführt. Dazu waren nach Angaben aus der Pressestelle des Polizeireviers Salzland in Bernburg auch Experten des Landeskriminalamtes aus Magdeburg vor Ort. Die Spezialisten würden über die entsprechende Technik verfügen, um auch nach einem Feuer Spuren zu suchen. Unter anderem würden sie einen Detektor nutzen, ein elektronisches Gerät, mit dessen Hilfe herausgefunden werden kann, ob Brandbeschleuniger benutzt worden sind. Zu den Ergebnissen machte die Polizei gestern keine Auskunft und verwies auf die laufenden Ermittlungen.