Ranies l "Der Ideenreichtum der Ranieser scheint schier unerschöpflich. Viele fragen sich: Wie kommen die auf sowas? Aber in Ranies ist das ganze Jahr Rosenmontag und sei es nur, um neue Ideen zu entwickeln." Mit diesen Worten stimmte Moderator Hans-Jürgen Jänicke am Sonntag auf der Bühne am Dorfplatz ein. Die Besucher standen dicht an dicht an den Straßen, durch die der Umzug führte, um nichts zu verpassen.

Für die Kinder - gut ausgerüstet mit Beute und Schirmen - gab es wieder reichlich Süßigkeiten, für die Erwachsenen den einen oder anderen kleinen "Aufwärmer von innen". Auf zwei Runden durch den Ort konnten Herzdamen, Narrenkappenbomber, Ranieser Katzen, Neptun und seine Elbnixen, Datt jelwe vom Ei und vieles mehr bewundert werden.

Die Stimmung war bestens und der Spaß am Spektakel zweifelsohne auf beiden Seiten. Nach dem Umzug war noch lange nicht Schluss. In der Gaststätte konnte noch getanzt werden.

Für diejenigen Karnevalsfreunde, die langfristig planen wollen: Der 62. Umzug wird am 7. Februar 2016 sein. In diesem Sinne: "Ranies Helau".