Calbe (api) l In der Saalestadt hat sich eine Arbeitsgruppe "Integration und Partizipation von Asylsuchenden" gegründet. Die aus verschiedenen Bereichen besetzte Gruppe wird von Bürgermeister Sven Hause geleitet und arbeitet unter dem Dach des Sozialen Netzwerkes Calbe.

An der Konstituierung nahmen Vertreter des Friedrich-Schiller-Gymnasiums, der evangelischen Kirche, des Sozialen Netzwerkes Calbe, der Stadtverwaltung, der Polizei sowie eine interessierte Bürgerin teil. Künftig werden zudem die Malteser, die Calbenser Wohnungsbaugesellschaft (CWG), die BQI/Gesas, die Frauenberatungsstelle und Bildungs- und Teilhabeberatung des Vereins Rückenwind mitwirken.

Eine konstruktive Beratung zum Auftakt brachte bereits erste Ergebnisse hervor. "Wir einigten uns auf einen Aktionsplan, welcher zahlreiche Aktivitäten bis ins zweite Halbjahr 2015 vorsieht", erklärt Sven Hause, der die generationsübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Arbeitsgruppe lobt. So erstellt Trung Anh Nguyen, Schülerin des Friedrich-Schiller-Gymnasiums, demnächst gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Jürgen Kohtz einen Begrüßungsflyer.

Foto-Aktion unter dem Motto "Wir zeigen Gesicht!"

"Diesen wollen wir, mit einem Stadtplan und Vermerken in der jeweiligen Landessprache, beim Erstkontakt mit den asylsuchenden Familien überreichen", informierte Trung Anh Nguyen, die einst selbst mit ihrer Familie aus einer vietnamesischen Kleinstadt nach Calbe kam.

Weitere Aktivitäten sind vorgesehen, darunter Flyer mit Hinweisen zu den lokalen Sport- und sonstigen Vereins-angeboten sowie Erreichbarkeiten, Einbeziehung des Stadtrates, Gewinnung von Sprachlotsen, Anbahnung von Gruppenpatenschaften, Durchführung von Tagen der Kulturen, öffentliche Veranstaltungen im Rathaus und anderen Einrichtungen. Mit einer großen Fotoaktion unter dem Motto "Wir zeigen Gesicht!" sollen alle Calbenser sichtbar für eine gute Integration und Partizipation von Asylsuchenden in Calbe eintreten können.

Derzeit hat der Salzlandkreis zur Unterbringung von Asylsuchenden 16 Wohnungen in Calbe angemietet. Darin leben zurzeit 15 Familien mit 60 Personen aus fünf Nationen.