Schönebeck (ro ) l Monate nach der Kommunalwahl ist vonseiten der Schönebecker Stadtratsmitglieder nun mehrheitlich der Beschluss gefällt worden, sich auf eine Mitarbeit für den Staatssicherheitsdienst der DDR überprüfen zu lassen. Noch auf der letzten Sitzung im Oktober war der diesbezügliche Vorschlag der SPD, keinen zusätzlichen Sonderausschuss zu bilden, in den Reihen der CDU auf Ablehnung gestoßen.