Letztmalig wird der Ehemaligentreff des Friedrich-Schiller-Gymnasiums am Gründonnerstag, 2. April, stattfinden. Danach soll die beliebte Veranstaltung neu gestaltet werden und an einem anderen Termin stattfinden. Die Mitglieder des Fördervereins entwickelten dazu schon erste Vorstellungen.

Calbe l Relaunch: Dieser englische Begriff wird in erster Linie dafür verwendet, um ein überarbeitetes Produkt wieder auf den Markt zu bringen. Das Wort hat es mittlerweile auch in den Duden geschafft. Nun wird auch der traditionelle Ehemaligentreff "relaunched" werden. Das soll der Veranstaltung zu neuem Schwung verhelfen, haben die Mitglieder des Fördervereins auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen.

"Wir könnten uns einen schönen Abend im September mit Grillen auf dem Außengelände vorstellen."
- Alexander Sieche, Vorsitzender des Fördervereins

Zwar steht die Zusammenkunft bei vielen Absolventen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums noch immer fett im Jahreskalender, doch brauche es nach den Worten des Vereinsvorsitzenden Alexander Sieche einige Veränderungen, um auch künftig attraktiv zu bleiben. Der Calbenser erinnerte dabei an jene Zeiten, als der Ehemaligentreff noch zwischen Weihnachten und Neujahr in der Gaststätte Nordmann in der Tuchmacherstraße stattfand. "Damals wurde es ebenfalls Zeit für einen neuen Termin und wir legten die Veranstaltung auf den Gründonnerstag.

"Mittlerweile kommen viele Ehemalige erst spät in die Aula zur Veranstaltung, die wir gegen Mitternacht beenden müssen", sagt Sieche, selbst Absolvent des ersten Jahrgangs nach der Wandlung der Erweiterten Oberschule (EOS) "Karl Marx" zum Friedrich-Schiller-Gymnasium. Grund dafür ist die bundesweite gesetzliche Regelung für den Karfreitag als stillen Feiertag. "Das könnten wir an einem anderen Termin umgehen", erklärt Sieche.

Die Ehrenamtlichen liebäugeln daher ab 2016 mit einem Termin im Spätsommer. "Wir könnten uns beispielsweise einen schönen Abend im September mit Grillen auf dem Außengelände vorstellen", sagt der 41-Jährige. Das käme vor allem den jüngeren Jahrgängen entgegen, die erfahrungsgemäß den größten Anteil beim Ehemaligentreff bilden und sich zu dieser Zeit in den Semesterferien befinden. Zum anderen würde mit diesem Schritt die Beschränkung auf die Aula entfallen. "Einige möchten sich etwas abseits von Tanzmusik in einem ruhigeren Umfeld unterhalten", weiß Sieche. Dafür wäre das idyllische Außengelände der Schule wie gemacht.

So steht die grobe Neuausrichtung im kommenden Jahr fest, weitere Details werden von den Ehrenamtlichen noch erarbeitet. Zuvor steht die Ausrichtung des diesjährigen Ehemaligentreffs auf der Agenda, zu dem der eingetragene Verein der "Freunde, Förderer und Ehemaligen des Friedrich- Schiller- Gymnasiums Calbe/Saale" herzlich einlädt.

Das Ehemaligentreffen findet am Gründonnerstag, 2. April, ab 20 Uhr in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums statt. Der Eintritt kostet 7 Euro. Der Erlös des Abends kommt der Schülerschaft zu Gute.