Schönebeck (dw) Lichtblick für die Badebegeisterten in der Elbestadt: Das Schönebecker Freibad soll in dieser Saison öffnen. Das ist der Wille einer Stadtratsmehrheit. Alle Fraktionen haben sich bei der Sitzung Donnerstagabend in Anträgen dafür ausgesprochen, dass die Freizeiteinrichtung offen bleibt und die Schäden für diesen Sommer behoben werden. Einzig die CDU votierte für die Schließung, die die Verwaltung vorgeschlagen hatte. Die Christdemokraten wollen, dass ein Schwimmhallenneubau mit Außenbecken forciert wird. Das wollen die anderen Fraktionen auch - nur oben ohne die Schließung. Das Rathaus muss nun erörtern, wie die dringenden Reparaturmaßnahmen finanziert werden können. Oberbürgermeister Bert Knoblauch (CDU) wies auf die Schwierigkeiten dabei hin, weil es bereits einen Haushaltsplanentwurf gibt.