Schönebeck (dw) Es darf wieder gespielt werden! In diesen Tagen wird der Spielplatz auf dem Soleschiff, der Gradierwerksachse an der Eggersdorfer Straße, wieder komplett freigegeben. Teile der Anlage waren seit dem Winter gesperrt. Denn zu Weihnachten hatten bisher Unbekannte einige Spielgeräte angezündet. "Das ist eine neue Dimension des Vandalismus im Kurpark", sagt Solepark-Chefin Sibylle Schulz. Der Städtische Eigenbetrieb ist für den Unterhalt des Spielplatzes verantwortlich. 4000 Euro hat der Solepark jetzt investiert, um alles reparieren zu lassen. Man hält an der Freitzeitanlage fest, denn sie bedinge, dass viele Besucher, auch junge Familien, in das Naturidyll kommen würden. Die Reparaturen sind jetzt abgeschlossen, so Sibylle Schulz. Jetzt müsse nur noch eines der in Osnabrück erneuerten Geräte technisch abgenommen werden.

Bilder